Image Slider

-

Fundstück der Woche

Montag, 29. Juli 2013



Dieses Wochenende war hinsichtlich einiger Fundstücke sehr erfolgreich!


Meine Nachbarin hat sich beim Frisör darüber unterhalten, dass ich gerne alte Sachen mag und schwupps wurde ich auch schon angerufen, ob ich Interesse hätte, bei einer Hausräumung zu schauen!

Na....und ob ich Interesse hatte.

Bei brütender Hitze bin ich also mit auf den Dachboden
 geklettert und habe einige "Schätze" nach Hause geschleppt!

Besonders gefreut habe ich mich über 2 alte Schreibmaschinen, 
auf so was war ich schon lange scharf !




Eine alte Waage, verschiedene Gefäße, Drahtkörbe und noch einiges mehr habe ich gleich mal im Garten von sehr viel Dreck und Staub befreit!



Einige alte Beschläge, die sehr sehr rostig waren habe ich gesäubert und möchte sie bald
 an einer von meinen Kommoden anbringen.


"Verdekoriert" habe ich natürlich auch schon!


Die Schreibmaschine steht nun neben meiner kleinen Weckersammlung.
Ich liebe alte Ziffernblätter!


 Diese 2 Messbecher haben es mir auch gleich angetan.
Ich mag so gerne weiße Emaille und dann noch mit Zahlen!



Aber das eigentlich Fundstück der Woche ist ein alter Ohrensessel.
Den habe ich schon vor 20 Jahren gefunden!
Damals habe ich eine Freundin zum fortgehen abgeholt und der Sessel stand im Vorraum.
Ich fand den so toll und habe es meiner Freundin gesagt, daraufhin sie : der steht da für den Sperrmüll!
Also ist er gleich am nächsten Tag bei mir eingezogen!

Als wir vor 6 Jahren nach Österreich umgezogen sind musste ich ihn zurück lassen und leider konnten wir ihn natürlich bei den Besuchen auch nichts ins Auto packen,
da wir immer bis unters Dach geladen hatten.

Aber dieses Jahr hat es gepasst,
dass die Schwiegereltern ihn eingepackt und mit zu uns gebracht haben.


Nun sind wir endlich wieder zusammen.
Mit seinem ursprünglichen Stoff hat er zwar auch seinen Reiz
aber nun möchte ich ihn doch endlich mal neu beziehen lassen.
Was sicher ein schwierige Angelegenheit wird,
da ich noch keine Ahnung habe, wie ich ihn möchte.


Mit meinen vielen und diesem einen besonderen Fundstück
 nehme ich an der Aktion von Miriam teil.



Mit euren lieben Kommentaren zu meinem Schrank habt ihr mir mal wieder
 eine riesen Freude gemacht.
Es ist so schön, dass er euch genau so gut gefällt wie mir.


Astrid





Schlafzimmer-Schrank

Donnerstag, 25. Juli 2013
Nach vielen Wochen und Monaten ist nun endlich mein, 
beim Trödler gekaufter Schrank, an seinen Platz gekommen!
Begonnen hat diese Geschichte letztes Jahr im Oktober.
Eigentlich war ich auf der Suche nach einem kleinen schmalen Schrank
für die Ecke bei unserem Esstisch.

Und dann sah ich ihn!
Es war Liebe auf den ersten Blick!
 Zum Glück hat ihn mir der Trödler nach Hause geliefert,
mein Mann findet ihn den häßlichsten Schrank, den er je gesehen hat,
und hätte das Monster sicher nicht transportiert.


 Dann hat er den ganzen Winter in der Garage (im Weg) gestanden.
Unter Protest hat mir mein Mann geholfen, ihn auseinander zu schrauben.

So richtig zum Schleifen bin ich nun auch erst vor ein paar Wochen gekommen.
Das hat mich 2 Nachmittage und Unmengen von Schleifpapier gekostet.

Wieder ein paar Tage später war endlich mal ein warmer sonniger Tag an dem ich im Freien alles mit Essigwasser ausgewaschen und dann noch den Rest vom Staub von vielen Jahrzehnten abgespült habe.

Die Glasscheibe in der Mitte wollte ich zum Streichen herausnehmen und habe
vorsichtig alle Befestigungen gelöst.
Aber als ich die Scheibe herausnehmen wollte ist sie mir dann doch gerissen.


Nach dem 1. Schreck habe ich mir überlegt, dass ein Spiegel sowieso viel besser passen würde.
Zum Glück arbeitet eine Nachbarin von mir in einer Glas-Firma und da konnte man mir den Spiegel genau nach meiner Vorlage zuschneiden.

Und dann kam die große Streichaktion!
Da ich aber nicht mehr streiche, sondern spritze musste ich wieder einen schönen Tag abwarten, wo ich alles in die Wiese hinter unserem Grundstück geschleppt habe um mit dem Kompressor die Farbe aufzusprühen.



Leider gabe es dann Schwierigkeiten mit dem Kompressor. Ich habe den Schlauch wohl an den falschen Auslass gesteckt und hatte keinen gleichmäßigen Druck und die Farbe kam nicht in
einem gleichmäßigen Nebel heraus.

Auch nach über 3 Stunden hatte ich immer noch kein wirklich schönes Ergebnis.
Es war alles sehr ungleichmäßig streifig.
Aber die Farbe war alle und ich mit meinen Nerven am Ende!


Also habe ich den Schrank noch einmal mit einer neuen Farbe über gepinselt
und dann konnte er endlich aufgebaut werden!


Vorher gab es aber noch ein Problem mit dem Spiegel....
der war nun um wenige Millimeter zu groß und mein Mann musste etwas an der Tür nach arbeiten,
damit er dann doch noch hinein passt!





Durch den Spiegel könnt ihr nun auch gleich noch einen Blick ins Schlafzimmer werfen.


Das Bett muss natürlich auch noch weiß gestrichen werden,
habe ich mir für die nächsten Tage vorgenommen!


 Das Bild habe ich mir passend zu der schwarz/weißen Einrichtung gemalt.




 Wie ihr sehen könnt ist die Hutschachtel aus diesem Post immer noch braun (und wird auch so bleiben)
und macht sich sehr gut auf dem weißen Schrank.


Meinen alten Korbmülleimer habe ich auch gleich weiß eingefärbt und einen grauen Stern aufgemalt.





Spätestens bei diesen Fotos habe ich gemerkt, dass ich unbedingt ein anders Objektiv brauche um auch schöne Fotos von ganzen Zimmern machen zu können.
Aber zu Weihnachten werde ich mir diesen Wunsch erfüllen.
Über Tipps und Anregungen, womit ihr eure Fotos macht, würde ich mich sehr freuen!

Für die lieben Worte, die ich zu meinem 1. Bloggeburtstag bekommen habe,
möchte ich mich auch schon mal ganz herzlich bedanken!
Ihr seid wirklich super und und ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

Bis zum 31. Juli könnt ihr noch bei meiner Verlosung  mitmachen!


Astrid

1. Blog-Geburtstag und 1. Platz

Mittwoch, 17. Juli 2013
Hallo meine Lieben!

dieses  ist mein 100. Post und fast auf den Tag genau vor einem Jahr habe ich meinen Blog ins Netz gestellt.

Wenn das kein Grund zum feiern ist!

Das war ein ereignisreiches Jahr und ich habe so viele nette Menschen kennengelernt 
und noch viel mehr tolle Eindrücke gesammelt.
Sehr viel positive Resonanz erhalten und viele andere fantastische Blogs gefunden.
Ich fühle mich in der "Bloggerwelt" sehr gut aufgehoben.

Da ich ja durch euch schon so reich beschenkt worden bin,
gibt es nun eine Verlosung mit einem Geschenk für euch!


Dieses, von mir selbst gestaltet &, könnt ihr gewinnen.
Wie ich das gemacht habe könnt ihr hier sehen.

Mitmachen können alle, die unter diesem Post einen Kommentar hinterlassen.

Teilnehmen kann jeder mit oder ohne Blog aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz.
Neue Leser sind natürlich sehr willkommen und auch alle Anonymen sind  ♥-lich eingeladen einen Kommentar zu hinterlassen. 

Ich würde mich natürlich freuen, wenn Ihr das 1. Bild mitnehmt und auf eurem Blog verlinkt! 
 Bei mir ist es im Moment etwas stressig aber die ruhigeren Zeiten kommen bald wieder
und dann habe ich so einiges zum Zeigen.

Aber natürlich muss ich euch heute noch von meinem 1. Platz 
bei dem Gewinnspiel bei House No. 43 berichten


Mir selber gefällt sie einfach gut und ich habe mich wahnsinnig gefreut, 
dass sie so gut angekommen ist und dann auch noch das Losglück auf  mich gefallen ist.

Sicher werde ich mir für den Gewinn etwas Tolles aussuchen!
Nun hoffe ich auf rege Teilnahme bei meinem Gewinnspiel und wünsche euch noch viele sonnige Tage.
 Astrid



Fundstück der Woche

Montag, 8. Juli 2013
Mein Fundstück der Woche ist ein altes Brett, das ich beim Hundespaziergang am Samstag Abend
 am Bach gefunden habe.
Mir hat die ausgewaschene Struktur und die Farbe so gut gefallen, dass ich es mir unter den Arm geklemmt  und mit nach Hause genommen habe.


 Gestern habe ich es dann noch sauber geschrubbt und nach dem Tocken mit der Zahl bemalt.
Die Zahlen untereinander zu schreiben war ein Anregung meines Mannes als ich meine Schablone etwas unschlüssig angehalten habe.
Und das habe ich gleich umgesetzt.


 Nun steht es im Wohnzimmer, 
aber auch draußen am Sttrandkorb würde es sich gut machen.

Und mit dem Fundstück mache ich bei der "Kleinen Wohnliebe"
und ihrer Aktion mit.





Nicht nur...aber auch für Miriam, die sich mit dem Gedanken trägt, die Hortensie Annabell anzupflanzen, habe ich mal meine fotografiert.
Diese fangen gerade an zu blühen und sind wirklich weiß.
Kleine Anspielung auf diesen Post von Miriam




 Als Kontrast dazu ein paar, fast schwarze Stockrosen.


 Und zum Abschluss noch weiße Wicken, die wunderbar und üppig blühen!


Ich wünsche euch einen schönen Montag und einen guten Start in die neue Woche.


Astrid

Schwarz/Weiß

Freitag, 5. Juli 2013


Schwarz-Weiß oder

auf der Suche meinen Wohnstil zu finden….


Schon immer habe ich Leute mit Wohnungen/Häusern bewundert, 
die eine Linie in ihrem Einrichtungstil haben.
Bei mir hat es viele Jahre gedauert, bis ich nun etwas gefunden habe mit dem ich mich identifizieren kann.

Natürlich habe ich immer schon meine Wohnungen eingerichtet und dekoriert.


Zuerst die Phase in Lila! Ganz viele lila Accessoires (ein paar habe ich leider immer noch).



Hiernach kam eine Blau Phase (mit blauer-gestreifter Tapete und dunkelblauem Tisch in der Küche)
Die Blau Phase ging über in die gelb-blau Phase und dazu Terrakotta. 
Alle Möbel möglichst Natur belassen.



Später inspiriert durch „Einsatz in vier Wänden“ eine rote Wand.  
(Auch die ist noch da…aber ich arbeite dran!)


Beim Einzug in unser Haus war beige-braun angesagt aber sonst schon alles sehr dezent gehalten!


Aber vor ca. 1,5 Jahren, als ich mir meine erste Einrichtungszeitung im Shabby Look und mit nordischen Elementen gekauft habe, war mir von einer Sekunde auf die andere klar wo ich hin wollte!



Über die ganzen Jahre habe ich alte Möbel geliebt und wenn ich in der letzten Zeit etwas kaufen wollte, 
habe ich immer zu weiß gegriffen.



Voller Tatendrang wird seit dem vieles im Haus umgestaltet, 
neu gestrichen und passende Deko angeschafft oder selber hergestellt.


Da  aber, z. B. bei meiner Kleidung, eigentlich immer schon schwarz meine Lieblingsfarbe ist, hat es nicht lange gedauert bis ich gemerkt habe, dass der SCHWARZ/WEISS Look genau meins ist!



Und so zieht er sich, wie ein roter Faden (lustiges Wortspiel….rot kommt mir nicht mehr ins Haus!)
durch die Einrichtung und den Kleidungsstil.




In einem meiner  Lieblingsshops ESPRIT habe ich mir gerade diese coolen T-Shirts
in dem angesagten Look gegönnt.


  Ich liebe den Style und kaufe dort sehr gerne online ein.
Der große Vorteil ist auch hier der sehr geringe Versandkostenanteil (nur 95 Cent) auch nach Österreich!

 
Hier seht ihr sie nun auf meiner neuen „weißen“ Bettwäsche,
die ich von meiner Schwiegermutter bekommen habe.
Diese hat sie von einer Kollegin, der sie von mir erzählt hat.
Ich wollte unbedingt mal reinweiße Bettwäsche...natürlich auch gerne welche von früher.


Die Kollegin hatte noch originalverpackte Bettwäsche liegen, die bestimmt schon 40 Jahre alt ist.
(Ungefähr in meinem Alter, daher passen wir auch gut zusammen)


Sie ist aus mercerisierte Baumwolle mit Seidenfinish und  Rosenmuster eingewebt.
Wunderschön !
 Passend dazu ein paar Rosen aus dem Garten!

Auch heute möchte ich mich wieder für die netten Kommentare bedanken,
die mir immer viel Freude bereiten .

Euch allen ein schönes Wochenende!


Viele liebe Güße
Astrid