Image Slider

-

Aufgeräumt

Dienstag, 16. August 2016


Das letzte Wochenende wurde ja um einen Tag verlängert... Montag war Maria Himmelfahrt und wir hier in Österreich hatten frei!
Mein Tochter ist bei den Großeltern und mein Mann war am Sonntag unterwegs. Was mach "frau" da wohl. Sich entspannt in die Sonne legen?!
So war eigentlich der Plan...


Aber nach dem Frühstück wollte ich nur schnell ein Poster neu einrahmen.
So kam eins zu anderen. Erst noch die anderen Bilder weg stellen, dann die Sommerdeko entfernen.....


Beim Aufräumen sind mir dann diese 2 Zapfen in die Hände gefallen und nachdem ich letztens bei Pinterest eine Zapfendatei gesehen hatte, habe ich erstmal alles stehen und liegen gelassen, aus goldener Flexfolie die Datei ausschneiden lassen, auf Stoff gebügelt und flugs ein Kissen genäht.




Wo ich schon einmal am Schneiden war habe ich mir den "Eames" Vogel auch noch ausschneiden lassen und aufgeklebt.




So...nun in die Sonne!
Aber wo ich schon am Kissen nähen bin....bei Kukuwaja habe ich so tolle karierte Kissen gesehen, die es mir sofort angetan hatten. Und tatsächlich liegt doch da noch so ein Stück Stoff welches von den Utensilos übrig geblieben ist! Also kann ich mir wenigstens ein Kissen nähen.

Vorher aber noch schnell das Sofa gereinigt, das wollte ich auch schon lange mal wieder machen.
Ein helles Sofa ist leider etwas pflegeintensiver. Und da gerade niemand da ist, der sich drauflegen will, wird es danach auch noch eingecremt, fast wie neu!

So nun aber die neuen Kissen drauf...


Den Stoff für das Baumkissen hatte ich mir schon Anfang des Jahres bestellt, nachdem ich ihn bei Dawanda entdeckt hatte. Auf dem Instagram Account von Nicole Radieschen25 sehe ich so Eines auch schon die ganze Zeit und konnte es kaum erwarten, dass ich es auch wieder aufs Sofa legen kann.


Nachdem ich mich nun schon von der ganzen maritimen Sommerdeko getrennt habe können auch schon Tannenbäume einziehen!


Zur Zeit bin ich total im Aufräum- / neu organisieren Wahn!
Schränke, Ordner, Garten, Deko....nichts ist vor mir sicher. Auch der Blog hat ein neues Outfit bekommen!


Ist es euch aufgefallen?!
Ich habe mir ein Template gekauft und erst an einem Probeblog probiert, wie ich damit klar komme.
Dann mit klopfendem Herzen auf meinen Blog installiert!


Ging aber relativ einfach und soooo eine große Veränderung zur alten Optik ist es auch nicht, nur etwas strukturierter!

Hoffe euch gefällt es auch!






Über Kommentare freue ich mich auch weiterhin....dafür muss man noch etwas weiter nach unten scrollen...

Habt eine schöne Woche und viele liebe Grüße


DIY mit SnapPap

Dienstag, 9. August 2016

Heute zeige ich euch ein wirklich tolles Material SnapPap, das vegane Leder.
Die ganze Zeit bin ich davon schon fasziniert und habe auf Pinterest schon die tollsten Dinge gesehen, die man damit machen kann.
Nähen, schneiden, beplotten .... alles kein Problem.

Ich habe damit eines meiner eigen DIY gepimt! Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Papiertüten?!
Sahen so toll aus aber leider haben sie manchmal beim gießen etwas Wasser abbekommen und dadurch ist der Aufdruck verwischt und es hat auch die Stabilität gelitten.


Schon vor einiger Zeit bin ich dann an SnapPap gekommen.  Bei diesen Kissen habe ich es schon als Label benutzt und war begeistert.
Nach einigen Überlegungen, was ich daraus machen könnte, bin ich dann zu dem Entschluss gekommen,  Utensilos zu nähen.  Ursprünglich waren es mal gefaltete Papiertüten aber so ein rundes Utensilo finde ich noch praktischer. Hier habe ich schon mal eines genäht. Die könnte man für alles möglich verwenden aber ich wollte unbedingt wieder tolle "Töpfe" für meine Pflanzen.

So geht's:
Material sehr ihr hier auf dem Bild:


Zuerst das SnapPap in die Waschmaschine stecken. Ja ihr lest richtig...es wird gewaschen, dass macht es geschmeidiger und bringt die Lederoptik noch mehr heraus. Gerne auch noch, im feuchten Zustand, ein wenig knautschen!


Der Durchmesser des Utensilos richtet sich nach der Blattlänge. Bei mir 50cm also D=15cm.
Den Zirkel bei meiner Tochter ausgeliehen, die Kreise aufgezeichnet und ausgeschnitten.


Die Beschriftung hat mal wieder der Schneideplotter übernommen. Aus Flexfolie die Schrift ausschneiden. Natürlich könnt ihr auch mit Schablonen oder Übertragungstechnik, wie hier oder frei Hand das SnapPap beschriften.


Hier möchte ich euch noch eine tolle Gestaltungsmöglichkeit zeigen. Wer solche Schlagbuchstaben besitzt kann auch Wörter in das SnapPap prägen. Tupft man die Buchstaben vorher noch in ein Stempelkissen kann man es noch besser erkennen.


Bei Nähen ist es etwas knifflig. Gerade Nähte sind kein Problem, dass geht super aber für Rundungen ist es etwas steif! Mit ein bisschen Geduld geht das aber auch!


Beim Wenden braucht ihr nicht zimperlich zu sein! Das Material ist zwar etwas störrisch aber stabil!


Auf Instagram hat die liebe Simone "meine" Papiertüten gezeigt und sie noch mit so einer Öse aufgepeppt.
Das hat mir so gut gefallen, dass ich es unbedingt auch anwenden wollte.
Öse von unten an die ausgesuchte Stelle legen, Ring von oben drauf legen, mit dem Werkzeug, welches in der Packung dabei ist, und einem Hammer festschlagen.


Mein liebstes Material, zur Zeit ist ja die Flexfolie!  Weil man damit einfach ALLES super toll beschriften kann. Sogar Holz!
Meiner neuen Kiste von Krines-Home fehlte noch ein Aufdruck. Nachdem ich ein kleines Probestück aufgebracht hatte, welches sich ohne Probleme aufbügeln ließ, bekam die Kiste also diesen Schriftzug!


Meine Pila wächst und gedeiht und ist mein ganzer Stolz....daher bekommt sie auch einen schönen neuen "Topf"!



Hier nochmal ein Detailblick auf Öse und Label.



Für den Federspargel ist der zweite Topf!


Die Feige passt so gut zu der Kiste, mal sehen, ob ich sie über den Winter bringe.


Dieser Tag ist ein kleines "Abfallprodukt" aus Resten...


Immer wieder schön sind diese braunen Papiertüten, auch hier mal eben aus weißer Flexfolie einen Schriftzug aufgebügelt!


Wer von euch mein Buch besitzt kennt vielleicht diesen Schriftzug. Das große EAT ist ein Upcycling aus Obstkisten und die Anleitung dazu gibt es in meinem Buch!




Viele liebe Grüße
 




Flexfolie und SnapPap von der Plotterprinzessin


DIY Birkenrahmen

Dienstag, 19. Juli 2016

Hallo  meine Lieben,
nach einigen Wochen Pause freue ich mich heute mal wieder etwas Neues zu zeigen.
Vielen Dank für euer Verständnis zu meiner Blogzurückhaltung und für die vielen lieben Worte.

Trotz Arbeit, Sommerhitze, Gartenarbeit....passiert auch etwas im Haus und meinen Drang zur Creativität kann ich sowieso nicht unterdrücken!!!
So kam es, dass unbedingt neue Deko her musste!
Schon lange habe ich einen Faible für Birken und am liebsten hätte ich einen Raumteiler mit solchen Stämmen.

Es wird ruhiger werden....

Dienstag, 21. Juni 2016

....hier auf dem Blog, da es im wirklichen Leben immer turbulenter wird!

DIY Kissen mit Veredlungsfolie

Mittwoch, 15. Juni 2016
Der heutige Post kommt etwas mit Verspätung....leider legt mich seit Sonntag ein Virus lahm gefolgt von einem Migräneanfall. Erst heute bin ich wieder einigermaßen in der Lage klar auf den Bildschirm zu schauen und den Veröffentlichen-Button zu drücken.
Zum Glück hatte ich den Beitrag ja schon vorbereitet!
Viel Spaß mit meiner maritimen Deko....passt nun ja auch perfekt zum Wetter....hier ist fast schon Land unter :-((((((

Der Sommer nähert sich....merkt man nicht immer aber der Kalender zeigt es an!
In dieser Jahreszeit mag ich die maritime Deko und auch die Farbe blau!
Anfang des Jahres habe ich schon gelesen, dass Blau mit Kupfer dieses Jahr eine tolle Kombi ist und da habe ich schon geplant meine Jeanskissen, die hier schon jahrelang rumliegen in dieser Weise "upzucyclen"

BÜROBOX toller Inhalt - schicke Kiste

Dienstag, 7. Juni 2016

Heute zeige ich euch ein Upcyling. mit dieser "Verpackungsbox".

DIY mit Betonpaste

Dienstag, 31. Mai 2016

Heute gibt es hier mal wieder ein DIY und zwar mit einem unserer Lieblingsmaterialien BETON.
Aber heute ganz easy...mit einer Betonpaste kann eigentlich fast alles eine Betonoptik bekommen.

Vor einigen Wochen war ich bei einer Verkaufsveranstaltung von Gonis. Statt Tupperware gab es also Bastel-Utensilien. Mir hatte es das Sommerset angetan, welches aus der Betonpaste, einer Schablone und Lasur in weiß und dunkelgrau bestand, mit dem ich dieses Schild gemacht habe.

Und diesen Anker, den ich letztes Jahr hier gezeigt habe. Leider hat das Decopage Papier nicht gereicht um ihn komplett zu bedecken und ich konnte es auch nicht mehr nachkaufen.
Daher habe ich mich entschlossen ihn zu "betonieren"